Drohnenfliegen.at

das Fliegen mit Drohnen wird immer erschwinglicher. Technisch immer ausgereiftere Drohnen mit Hilfssystemen ermöglichen es bereits mit nur wenig Vorkenntnissen eine Drohne zu fliegen. Rechtlich ist dabei einiges zu beachten. Kurz zusammengefasst sind die rechtlichen Rahmenbedingungen aktuell im Umbruch beziehungsweise im Aufbau. Mit der europaweit einheitlichen Klassifizierung von Drohnen hat der Gesetzgeber Rahmenbedingungen geschaffen, um Drohnen im öffentlichen Luftraum mit anderen Luftfahrzeugen, geregelt verwenden zu können.

Beginnend mit 01.01.2023 sind alle Drohnenhersteller verpflichtet neue Drohnen unter eine der C-Klasse zu zertifizieren. Für private Drohnenpiloten sind dabei die Drohnen unter 250g (C0) von besonderer Bedeutung da Sie in relativ vielen Bereichen einsetzbar sind.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter

dronespace.at – die Austro Control Drohnenplattform – Dronespace

Drohnen | ÖAMTC (oeamtc.at)

und dem privaten Anbieter

Versicherungen für Drohnen, Paragleiter, Fallschirmspringer (airandmore.at)

WOOB erstellt für Sie Drohnenaufnahmen von Ihrem Haus in Form von Bildern oder Videoaufnahmen